Zum Inhalt. Zum Hauptmenü.

Die Bewirtschafter: Wir bekennen uns zur schonenden und ethisch vertretbaren Nutzung von Wildfischpopulationen.

Kleiner Kamp / Kamp

Der Kleine Kamp bzw. Kamp befindet sich im Kristallin der Böhmischen Masse und weist eine Flussordnungszahl von 2 auf. Er entspringt im nord-westlichen Niederösterreich im sogenannten Weinsberger Wald und fließt Richtung Nord-Osten, bis er bei der Ortschaft Rapottenstein in den Großen Kamp mündet (der wiederum bei Krems in die Donau mündet). Die Fließstrecke von der Quelle bis zur Mündung entspricht einer Länge von ca. 24 km und überwindet einen Höhenunterschied von rund 266 m.

Der Kleine Kamp / Kamp ist Teil des niederösterreichischen Natura 2000 - Gebietes "Waldviertler Teich-, Heide- und Moorlandschaft".

Unsere Reviere "Kleiner Kamp I/1", "Kleiner Kamp I/2" und "Großer Kamp I/3" erstrecken sich von der Quelle des Kleinen Kamp bis zur Diethartsmühle flussab der Ortschaft Rappottenstein. Auf eine fischereiwirtschaftliche Nutzung wurde in den letzen 20 Jahren verzichtet. Dadurch sind sowohl die Entnahme als auch der Besatz von Fischen weitgehend unterblieben.

Weitere Details finden Sie in den Rubriken

Beschreibung

Fischereiordnung